Selbstvertrauen – was kann ich dafür tun?

  1. Liste mit guten Eigenschaften
  2. Täglich kleinen Herausforderungen stellen
  3. Schwächen und Fehler erkennen
  4. Schwächen beseitigen
  5. Mit sich selbst zufrieden sein
  1. Erstellen Sie eine Liste mit Ihren guten Eigenschaften – Wenn Sie wenig Selbstvertrauen haben liegt dies meistens nicht daran das man keine guten Eigenschaften und keine besonderen Qualitäten hat, sondern daran das man diese nicht erkennt. Jeder Mensch ist in irgendetwas besonders gut und meist sogar in mehreren Sachen, doch da wir uns häufig mit anderen Menschen vergleichen sehen wir nur deren Eigenschaften und lassen unsere eigenen verblassen: “Ach, ich bin zwar fleißig und arbeite hart, aber dafür ist mein Kollege viel besser im Umgang mit anderen Menschen” – dies wäre so ein typisches Beispiel, jemand der fleißig ist und hart arbeitet hat schon zwei Eigenschaften die ihn besonders machen.
    Nehmen Sie sich einen Stift und ein Blatt Papier, nummerieren Sie es von 1 – 10 durch und schreiben Sie zu jeder Nummer ein Schlagwort (oder mehrere) zu Ihren guten Eigenschaften, jeder wird an sich 10 gute Eigenschaften finden!
  2. Stellen Sie sich selbst jeden Tag neuen kleinen Herausforderungen – mangelndes Selbstvertrauen äußert sich darin das man “sich selbst etwas nicht zutraut”, es fängt schon an bei Kleinigkeiten im Alltag: “Soll ich die Verkäuferin darauf aufmerksam machen das Sie mir zu wenig Rückgeld gegeben hat?” – sowas mag sich für manche Menschen zwar banal anhören, aber für andere ist das harte Realität. Konfrontieren Sie sich selbst im Alltag mit solchen Situationen, Sie werden sehen, mit der Zeit steigt Ihr Selbstvertrauen und Ihre Selbstwertgefühl
  3. Andere Menschen sollen einem auf die eigenen Fehler und Schwächen aufmerksam machen – ein weiterer Grund für geringes Selbstvertrauen ist die Angst vor Ablehnung und Abneigung unserer Mitmenschen und die beste Therapie in diesem Fall ist die Konfrontation. Gehen Sie zu einer Person hin, der Sie neutral gegenüber stehen (Freunde und Bekannte würden uns nicht Ihre ehrliche Meinung sagen), sie soll Ihnen alle Fehler und Schwächen aufzeigen. Dies hat zwei Vorteile, erstmal werden Sie nun mit der Realität konfrontiert und bekommen aufgesagt was wirklich störend an Ihnen ist und nicht die ganzen Hirngespinste in Ihrem Kopf, andererseits werden Sie auch verstehen, dass die Meinung eines anderen Menschen völlig gleichgültig für Sie ist, was kümmert Sie das? Ich lebe streng nach der Devise das der wichtigste Mensch in meinem Leben Ich selbst bin und mit dieser Einstellung lebe ich glücklicher als je zuvor!
  4. Schwächen beseitigen – Wenn Sie aber nun schonmal Ihre Schwächen und Fehler aufgesagt bekommen, können Sie sie nutzen um sich zu verbessern, ganz besonders wenn ein Punkt aufgesagt wurde den Sie auch selbst an sich störend finden. Beseitigen Sie diese störende Schwäche und steigern Sie dadurch nochmals Ihr Selbstvertrauen
  5. Mit sich selbst zufrieden sein – Ganz wichtig: Gestalten Sie Ihr Leben nicht für andere, sondern für sich selbst! Seien Sie mit dem was Sie sind zufrieden und verkaufen Sie sich nicht unter Wert, Sie sind mindestens soviel Wert wie alle anderen!

Jetzt viel Spass bei der Selbstanalyse.

Mit den besten mentalen Erfolgsgrüssen,
Swen-William Bormann 😉 Wenn Du es träumen kannst, dann kannst Du es auch: “Einfach tun”!

Advertisements

7 Kommentare Gib deinen ab

  1. Kröber sagt:

    Find ich gut. Mit Punkt 3 hätte ich vermutlich so meine Schwierigkeiten, es sei denn, der Kritiker gehts geschickt an…

    Gruß
    Physio_Kroeber

    1. Liebe Doreen,
      das Ganze dient nur zur Selbstreflektion.
      So kann man sich überprüfen, und nur wenn man will seinen Kurs korrigieren.

      LG Swen-William:-)

  2. Kröber sagt:

    Das ist ja klar, werd‘ ich auch machen. Aber wie Frauen halt so sind… ;o)
    Gruß
    Doreen

  3. Detlef Arndt sagt:

    Eine gute und nachvollziehbare Aufzählung. Danke dafür.
    Mich persönlich stört allerdings Punkt 4 dieses Schwächen beseitigen. Warum? Ich wollte immer ein erfolgreicher Unternehmensberater sein, straight, vorausschauend, wissend, über den Dingen stehen usw. Mein Einfühlungsvermögen, meine Empathie, mein zwischen den Worten hören, mein spüren habe ich verwünscht, es als Schwächen ausmerzen wollen. Durch meine Krankheit habe ich den Unternehmensberater an den Nagel gehängt und biete heute Coaching mit Selbstreflexion & Energiearbeit an. UND nun sind meine vermeintliche Schwächen MEINE Stärken. Ich rede lieber von Besonderheiten.
    viele Grüße
    Detlef

    1. Hallo Detlef,
      Danke für Deinen ausführlichen Kommentar.
      Natürlich ist im Punkt 4 das Beseitigen von Schwächen
      überspitzt dargestellt. Trotzdem sollte man an seinen
      Schwächen arbeiten, da dort ein enormes Potenzial
      für einen selber steckt.
      Viel Spass mit den Besonderheiten.

      LG Swen-William:-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s