Was meine Trainerkarriere mit dem Motivationstag zu tun hat!

Hallo liebe Blogleser,

jetzt werden sich gleich viele fragen: Tritt der Swen-William auf dem Motivationstag auf?! Nein, aber ich will gerne meine Geschichte zum Motivationstag posten:

Mein eigener Hollywood-Trainerfilm begann damals beim Motivationstag 2000 in Dortmund mit 14.000 Zuschauern. Am Abend zuvor hatte ich als Kaiserslautern-Fan das Spiel im Dortmunder Westfalenstadion (heute Signal-Iduna-Park) angeschaut, und was soll ich sagen Kaiserslautern hat 0:1 gegen Dortmund gewonnen! Ratet mal welches Trikot ich angehabt habe, das vom Torschützen Harry Koch! Also war das Wochenende schon toll gestartet, und so zog ich mich abends in ein Hotel in Bochum zurück. Mit lauter Vorfreude auf den Motivationstag, und alles was ich erleben werde. Am Frühstück sah ich noch andere Menschen die Anzüge und Krawatten anhatten, und wir kamen ins Gespräch, und wo gehen die alle hin, auf den Motivationstag.

Als ich dann an der Dortmunder Westfalenhalle ankam, und mein Ticket vorzeigte, öffnete sich für mich eine neue Welt. Auch auf der Bühne mussten die Trainer durch ein Stargate (aus der gleichnamigen Serie) gehen, und ich fühlte mich auch so. Ich schaute mir die Halle mit den vielen Verkaufsständen (Bücher, Hörbücher) an, und war schon durch die Atmosphäre mehr als entzündet. In lauter Vorfreude setzte ich mich auf meinen Tribünenplatz, in einer Menge von AWD`lern. Natürlich tratt heute auch Carsten Maschmeyer auf, und die Jünger folgen Ihrem Guru, sein Auftritt war auch mehr Comedy als Motivation. Am meisten begeisterte mich Nikolaus B. Enkelmann, der durch sein Charisma und tolle Rhetorik, die Menschen förmlich mitzog. Hier 2 Videos davon:

Ich war von Enkelmann entzündet wie von einem Feuerwerk, und sagte mir in diesem Moment: „Ich will Trainer werden, und auch solche Massen bewegen!“

Als ich zurückkam und von meinen Plänen erzählte, kam die normale Reaktion aus dem Umfeld: „Bist Du verrückt – das klappt nie – …!“ Kleiner Dämpfer war das natürlich damals schon, und ich wusste erst nicht wie ich es schaffen sollte?!

Jetzt nach 10 Jahren im Business kann ich sagen, ich bin an einem Punkt wo ich so leben kann, wie ich will. Und ich kann mit Fug und Recht sagen, das ich meinen Traum lebe. Natürlich habe ich auch noch große Ziele…! Und ich stehe für: „Lebenslanges Lernen!“

Starten Sie noch heute mit dem lebenslangem Lernen und laden sich das Volltreffer-ebook herunter!

Mit den besten mentalen Erfolgsgrüssen,
Swen-William Bormann 😉 Wenn Du es träumen kannst, dann kannst Du es auch: “Einfach tun”!

Advertisements

6 Kommentare Gib deinen ab

  1. christine sagt:

    Hallo, eine sehr gute Geschichte zum Motivationstag. Diese Geschichte hat mir sehr gut gefallen.

    1. Danke für die Blumen, das freut mich;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s