Mein Schützling Eishockeyspieler Alex Schier

Hallo liebe Blogleser,

da ich ja ein Mental- & Erfolgstrainer bin, dann sollte ich auch Erfolge vermelden. Ja oder Ja?

Ich sehe den Tag im August 2009 noch vor meinem geistigen Auge: Als nachdem seine Mutter Irene, mich als Mentaltrainer engagiert hat, er in dem Cafe zur Tür reinkam. Wir trafen uns auf neutralem Terrain, denn da ist man nicht befangen. Ich wußte ja das er kein schlechter Eishockeyspieler ist, doch am Auftreten und wie er sprach! In seinen Augen brannte ein Feuer der Begeisterung, mir war klar aus dem kann was Großes werden. Schüchtern wie er war, dachte er mit seinen 13 Jahren, was will der Onkel von mir?! Ich brachte an diesem Tag ein paar Grundkenntnisse des Mentaltrainings bei, und was ganz wichtig war, wir stellten zusammen ein Ziel eine Vision auf. Da ich ja immer das Beste anstrebe, haben wir für Alex das auch gemacht. Denn Menschen auch in jungen Jahren brauchen große Ziele und Visionen.

Alex Schier (ganz rechts)

Da lag ja nahe das die beste Eishockeyliga der Welt die NHL ist! Und Alex hatte einen Lieblingsverein Boston Bruins. Ich gab ihm noch eine Übung mit, die er machen sollte, und zwar wenn er ins Bett geht – soll er sich immer im Trikot, seines Lieblingsspielers, der Boston Bruins sehen. Weiterhin soll er die Zuschauer spüren, die ihn anfeuern und wie er ein Tor schießt, und ihm alle zujubeln. Diese Übung ist für ein Kind einfach aber wirkungsvoll! Weiterhin coachte ich ihn vor Ort bei den Spielen der Bietigheim Steelers (damals Schülerbundesliga jetzt Jugendbundesliga)! Es gab immer mal wieder Rückschläge, auch in seiner Entwicklung zum Teenager, mussten manche Klippen umschifft werden.

Ich als Trainer und seine Mutter glaubte immer fest an ihn. Trotzdem schien das Thema NHL, unterbewusst, an den Nagel gehängt worden zu sein.

Doch dann kam der Kairos-Moment für Alex, er machte im Sommer ein Trainingscamp in der kanadischen Liga, und was soll ich sagen, die haben das Talent so wie ich erkannt:

Und nächstes Jahr spielt er in der 1. kanadischen Junioren-Eishockeyliga, und der nächste Schritt NHL ist nicht weit. Denn unser ausgegebenes Ziel war es im Jahr 2016 als Spieler dort zu spielen.

Jetzt sage ich Ihnen eines: Seine Mutter und ich werden dann an der Bande stehen, Sie wird Tränen in den Augen haben und wir zusätzlich beide Gänsehaut! Der Stolz wird gar nicht mehr zu messen sein…WOW!

Dafür lohnt es sich doch Mentaltrainer zu sein!

Mit den besten mentalen Erfolgsgrüssen,
Swen-William Bormann 😉 Wenn Du es träumen kannst, dann kannst Du es auch: “Einfach tun”!

P.S.: Durch berufliche Gründe macht er gerade über das Farmteam (HSV Hamburg) der Hamburg Freezers einen Versuch sich für die DEL zu empfehlen! Er ist jetzt 19 hat soviel Talent und hat sehr viel von mir gelernt! Spielt er die 1. Minute bei den Freezers dann bin ich mit Kamerateam dabei 😉 Werde es dann für Euch dokumentieren …

Advertisements

8 Gedanken zu “Mein Schützling Eishockeyspieler Alex Schier

  1. Und ich werde davon in der Zeitung lesen, wie ein junger Schwabe auszog, um in die NHL einzuziehen!
    Tolle Geschichte und sie zeigt doch eines: Dran bleiben, nicht aufgeben, jeden Tag sein Ziel visualisieren!!

    Freundliche Grüße vom Bodensee
    Jens A. Heim – der Ideealist

    1. So ist es Jens – Danke für die Blumen! Genau mit Disziplin dran bleiben – wenn man einen Niederschlag kassiert hat, wieder aufstehen – visualisieren der Ziele (wie sind die Gefühle bei der Zielerreichung – NLP Technik)!

      Ich wünsche Dir maximale Erfolge bei Deinen Vorhaben!

      Mit den besten mentalen Erfolgsgrüssen,
      Swen-William 😉 If you can dream it, you can do it!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s