Gastbeitrag von Werner Deck: “Erfolg durch einfach tun!”

Hallo liebe Blogleser,
ich war begeistert von der Ressonanz zu meinem Aufruf für Gastautoren ;-)
Als Erster hat sich Werner Deck als Gastautor kreativ betätigt (Social Media Erfolg):
Im schwimmen, autofahren oder radfahren, kann ich nicht dadurch erfolgreich sein, dass ich viele Bücher darüber lese. Ich muss es einfach tun, dabei lernen, mich weiter fortentwickeln, Erfahrungen sammeln und es dadurch vielleicht sogar zur Meisterschaft bringen. So ist es in allen anderen Bereichen nähnlich. Als Beispiel will ich Ihnen etwas über den Bereich “Social Media” erzählen und Ihnen zeigen, was mit “einfach tun” möglich ist.
Noch immer können und wollen viele Unternehmer, Handwerker und Dienstleister nicht glauben, wie wichtig Social Media zwischenzeitlich geworden ist. Noch immer werden hinter diesem Begriff  (Social Media) lediglich pubertierende Twitter- und Facebook-Nutzer gesehen. Dabei ist das längst eine wirtschaftlich sehr wichtige Nutzergemeinde jeden Alters!

Durch nichts kann so schnell so viel Mundpropaganda generiert werden, als durch Social Media. Das kann ich zwischenzeitlich konkret beweisen. Mit meinem Social Media und meinem Blog, bin ich im März 2010 gestartet. Immer wieder wurde ich allerseits gefragt:  “Und, was bringt Ihnen das konkret?” Zunächst verwies ich immer auf die ständig steigenden Klickzahlen von Homepage und Blog.

Webseite

Blog

Weiter wies ich die skeptischen Frager darauf hin, dass mich und mein Unternehmen malerdeck, seit Start meines Social Media, jetzt zig-Tausende mehr kennen und über mich/malerdeck reden. Soviel zusätzliche Bekanntheit und Mundpropaganda, das kann schließlich kein Fehler sein, erklärte ich den Fragern.

Um das noch genauer zu verdeutlichen, drehte ich zum Thema “So funktioniert Social Media” extra ein Video. Dieses Video beschreibt aus meiner Sicht, den Unterschied zwischen altem und neuen Marketing: Mittels Social Media. Das alte Marketing als Kegelmodell und Einbahnstraße. Das neue Marketing, mit Social Media, als Flippermodell. Mit dem dauerhaften Spiel (Verbreitung) über die Bande. Schauen Sie sich das Video einfach einmal an.

Dieser Vergleich, Kegelmodell – Flippermodell, macht für mich ein sehr gutes Bild, wie Twitter & Co. so funktionieren. Meine eigenen Erfahrungen und Ergebnisse, sind dafür mehr als eine Bestätigung.

Bisher waren wir bei malerdeck auf die Zielgruppe 60plus konzentriert.

Regelmäßig waren über 80 Prozent der Kunden über 60 Jahre alt. Ein Beweis, für die Richtigkeit und Konzentration bei dieser Strategie. Mit Social Media, entfachte ich jetzt ein wahres Feuerwerk an Bekanntheit und Mundpropaganda.

Social Media ist für mich DER Mundpropaganda-Turbo! Social Media vergleiche ich in diesem Zusammenhang mit einem Gebläse, das nicht nur eine Glut entfacht, sondern ein Feuerwerk an Funken (Mundpropaganda) auslöst.

Mit meinen Social Media Aktivitäten, wollte ich strategisch die jüngeren Zielgruppen erobern. Schließlich gibt es in der Zielgruppe der 30 – 60-Jährigen, ebenfalls kaufkräftige Gruppen, die sich einen Handwerker leisten können und wollen.

Eindeutig zu sehen, wie wir 2011 bei den jüngeren Altersgruppen erheblich Kunden gewonnen haben!

Die Steigerung um 132 Prozent, im Altersbereich der 30 – 60-Jährigen, ist ausschließlich und nur, auf meine Social Media Aktivitäten zurück zu führen! Andere Mittel, um dies zu erreichen, wurden nicht eingesetzten. Künftig werde ich auf die Frage: “Und, was bringt´s?”, ganz einfach auf diese Ergebnise und diesen Beitrag verweisen.

Bei einem so dynamischen Medium bin ich sehr gespannt, wie sich das weiter entwickelt. Es bleibt auf jeden Fall spannend! :-) Und Sie sehen, man muss es nur “einfach tun”!

Der Gastautor Werner Deck:

Hier sind seine wichtigsten Webauftritte:

WebseiteBlogFacebook FanseiteTwitter

Telefonisch erreichen Sie Ihn bei der Firma malerdeck unter: 0721-680340

Jetzt freue ich mich, wenn Ihnen der Gastbeitrag auch so gut gefallen hat wie mir, und Sie teilen ihn mit voller Wertschätzung in Ihrem Netzwerk!

Mit den besten mentalen Erfolgsgrüssen,
Swen-William Bormann  ;-) Wenn Du es träumen kannst, dann kannst Du es auch: “Einfach tun”!

Trage Du Dich doch jetzt in den Einfach-tun-Newsletter ein – der ist absolut GRATIS >>Hier klicken<<

About these ads

Über mentaltrainer1

Siegercoach Swen-William Bormann wurde als Arbeitersohn in Heilbronn geboren und ist im bodenständigen Hohenlohe groß geworden. Nach der Schule machte er - gemäß dem vorherrschenden Weltbild, erst einmal eine Ausbildung in einem handwerklichen Beruf und wurde Drucker. Allerdings merkte er schon früh, dass dies nicht seine wahre Berufung war. Diese Unsicherheit, was den eigenen Weg betraf, zog sich dann auch durch diverse andere berufliche Versuche im Verkauf, bei denen er sich seiner wahren Bestimmung, der Arbeit mit Menschen, schon annäherte. Sein starkes Bedürfnis nach Weiterbildung und persönlicher Entwicklung führte ihn dazu, zahllose Bücher, DVDs und Hörbücher zu nutzen, Seminare zu besuchen etc. um diesen Wunsch mehr zu lernen, zu befriedigen. Dabei war und ist ihm immer wichtig nur von den Besten der Branche zu lernen, wie Tony Robbins, Brian Tracy und viele mehr. Im Gegensatz zu vielen Wissensdurstigen konsumierte er die Inhalte allerdings nicht nur passiv, sondern er setzte diese auch in seinem Alltag um. Er begann damit sein Leben damit zu gestalten und er entdeckte zunehmend die Freude, die ihm die Arbeit mit Menschen und die Weitergabe seines Wissens machte. Speziell eine Frage trieb ihn dabei um: "Was macht aus einem Menschen einen Siegertypen?" Von welchen Faktoren hängt es ab, ob man gewinnt oder verliert - und das nicht nur im Sport oder im beruflichen Wettbewerb mit anderen? Swen-William Bormann spricht aber nicht nur aus theoretischem Wissen heraus, sondern er hat selbst alle Stadien durchlaufen, in denen sich die Menschen häufig wiederfinden. Er hatte zahlreiche Hindernisse zu überwinden und Rückschläge und Niederlagen zu verdauen. Er kennt also jede Ausgangssituation, aus der heraus man sein Siegergen wieder wecken kann. Letztlich sind die Voraussetzungen unter denen man startet nicht so wichtig. Wichtiger ist, zu wissen, wie man von dort aus dahin kommt, wo man hin will. Swen-William Bormann hat sich dieses Wissen hart erarbeitet und er gibt es gerne weiter an Menschen, die den Sieger in sich aktivieren wollen.
Dieser Beitrag wurde unter Erfolg, Erfolgsfaktoren, Gastautor, Strategie abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Gastbeitrag von Werner Deck: “Erfolg durch einfach tun!”

  1. Pingback: Mit nur 1,38 Meter – der kleinste Fußballschiedsrichter Deutschlands | Mentaltrainer1's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Veränderung )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Veränderung )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Veränderung )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Veränderung )

Verbinde mit %s