Fachwissen contra Persönlichkeitsentwicklung

Hallo liebe Blogleser,

gerade in der heutigen Zeit ist „Fachwissen contra Persönlichkeitsentwicklung“ ein wichtiges Mosaik für ein gesundes Leben in unserer Gesellschaft. Natürlich ist Fachwissen wichtig, und natürlich nicht weg zu denken. Ich möchte Ihnen ein paar Fragen stellen, und bitte bewerten sie diese nicht gleich, sondern denken Sie darüber nach:

– Was bringt das beste Fachwissen, wenn der Mensch sich nicht persönlich entwickelt?

– Ist man als Mensch mit enormen Fachwissen auf dem Weg zum besten Theoretiker?

– Ist man als Mensch mit enormen Fachwissen größtenteils ein Kritiker und Bewerter?

– Wir setzen in Schulen und Unis auf Fachwissen, aber wo bleibt die Persönlichkeitsentwicklung?

Gerade in Deutschland ist die Gesellschaft mit vielen Menschen durchzogen die auf Verstand und Fachwissen setzen. Wohin hat uns diese Gesellschaft gebracht? Natürlich ist unser System in Deutschland darauf ausgelegt, und die Bürger förmlich darauf programmiert worden. Das Bildungssystem ist eine sogenannte Legebatterie (persönliche Polemik) für systemabhängige Bürger. Doch genau dieses Bildungssystem bildet Menschen, die unselbstständig reagieren, und die alles was man Ihnen vorgekaut – unbewertet schlucken. Weiterhin haben wir durch dieses System (beinhaltet auch Bildung) die Masse durch das fehlende Persönlichkeitstraining einem psychischen Druck (auch Eigendruck) ausgesetzt. Natürlich wird die daraus folgende Burnout-Welle verschwiegen und tot geredet, und kommen immer nur durch Berühmtheiten (Sportgrößen wie z.B. Sven Hannawald und Ralf Rangnick) an die Oberfläche, doch gibt es eine Menge psychisch Kranke unter unseren Mitmenschen die uns noch vor eine große Herausforderung stellen.

Eine weitere große Herausforderung ist gerade in Deutschland, das Titel wichtiger sind als Können (unbestreitbar!). Oder meinen Sie Angela Merkel, Doktorin der Physik, hat ein großes Wissen über Finanzen? Haben uns diese Art von Fachleuten in diese Welt-Finanzkrise geführt? Und was meinen Sie wie viele Doktoren und Professoren daran beteiligt waren? Natürlich bin ich nicht grundsätzlich gegen Doktor- und Professorentitel, und es gibt viele dieser Fachleute die richtig eingesetzt sind. Würde diesen Personen nicht Persönlichkeitsentwicklung sehr gut tun?! Natürlich spanne ich da eine großen Bogen, und ich bitte Sie diese Zeilen als Inspiration zum Umdenken in unserer Gesellschaft zu sehen.

Man kann in dieser Hinsicht sehr viel tun, und deshalb beginnen Sie bei sich selbst – frei nach Ghandi: „Die Veränderung beginnt in Dir selbst!“

Natürlich habe ich auch schon viele Leute sagen gehört: „Persönlichkeitsentwicklung ist mir zu anstrengend und zu langwierig!“ Das Leben ist auch ein Prozess und wir lernen ja auch nicht alles an einem Tag, das wäre schön, doch natürlich ist das auch harte Arbeit mit sich selbst. Ist es nicht an der Zeit das es mehr tun?

Viele suchen immer für ein langfristiges Problem eine kurzfristige Lösung, das funktioniert leider nicht!

Mit was könnten Sie heute starten? Möglicherweise ist es mein Buch, aber es ist wichtig das Sie überhaupt starten!

Ich wünsche Ihnen viel Spaß und Erfolg mit der Persönlichkeitsentwicklung auf dem Weg zur Ihrer Selbsterkenntnis.

Mit den besten mentalen Erfolgsgrüssen,
Swen-William Bormann 😉 Wenn Du es träumen kannst, dann kannst Du es auch: “Einfach tun”!

Advertisements

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. WISSEN ist ja nicht in sich hineingefressene Papierfakten, WISSEN ist ein TUNwort, eine angeborene Fähigkeit, die es zu entwickeln gilt. In der neuen Ich-kann-Schule gilt darüber hinaus: Probleme erscheinen immer als Sachprobleme, aber sie sind stets persönliche Probleme. Von der Pädagogik haben wir vollkommen verkehrt gelernt, uns in die Sach- und Fachprobleme zu verbeißen und damit unsere Kräfte zu erschöpfen. Die hoffnungslose Zunahme von Burnout, Depression & Co. sind kein Zufall. In der neuen Ich-kann-Schule stärkt man im Gegensatz dazu die Talente und sorgt für Persönlichkeitswachstum. Wenn der Mensch wächst, wird er dem Leben gewachsen.
    Freundlich grüßt
    Franz Josef Neffe

    1. Richtig Herr Neffe,

      es muss sich einfach was ändern – PUNKT!

      Mit den besten mentalen Erfolgsgrüssen,
      Swen-William Bormann 😉 If you can dream it, you can do it!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s