Bestsellerautor Precht philosophiert mit dem Hirnforscher Hüther über das Schulsystem

Hallo liebe Blogleser,

mit seiner ersten Talksendung hat Bestsellerautor Richard David Precht mit Hirnforscher Gerald Hüther einen Volltreffer gelandet. Natürlich haben schon viele die Dominanz in der Sendung von Precht thematisiert und kritisiert, doch finde ich haben beide sehr viele Dinge richtig angesprochen.

Gestartet hat Herr Precht mit der Frage:

„Kinder, die heute eingeschult werden, gehen im Jahr 2070 in Rente. Weit in der Zukunft. Wir aber überhäufen sie mit einem Wissen, das aus der Vergangenheit stammt. An unseren Schulen werden die Kinder von den falschen Leuten nach den falschen Methoden in den falschen Dingen unterrichtet.“

Auf was Herr Hüther folgendes erwiderte:

„Vergesst unser völlig veraltetes Schulsystem!“

Es ist richtig das sehr viel Staub in unserem Schulsystem vorhanden ist, und es ist wichtig dieses zu entstauben. Da passen natürlich auch so provokative Fragen wie:

– Macht lernen dumm?

– Wird mit unserem Schulsystem der Spaß am Lernen verlernt?

– Ist das was die Schüler in der Schule lernen, nicht nach kurzer Zeit wieder vergessen und unbrauchbar?

– Unser Schulsystem ist in der Vergangenheit entstanden, ist es deswegen noch passend und förderlich? Kann es die Schüler fordern und fördern?

– Schafft unser veraltetes Schulsystem unsere Gesellschaft ab?

– Können wir uns dieses Schulsystem überhaupt noch leisten?

– Wo bleibt in diesem Schulsystem Leidenschaft und Kreativität?

– Müssen Schüler vorgekautes Wissen einfach nur wieder geben?

– Macht Zensuren und das dauernde Bewerten unsere Gesellschaft psychisch krank?

– Macht unser Schulsystem aus unseren Kindern leicht lenkbare Bürger? Ist das nicht auch so von Politik und Medien gewollt?

– Tötet nicht engstirnige Bürokratie kreatives Lernen?

Jetzt tauchen Sie ein in das Interview und machen Sie sich ein eigenes Bild:

Hier noch ein interessanter Beitrag von Gerald Hüther zum Thema „Lernen“ und „Schule“:

Jetzt freue ich mich in den Kommentaren über Ihre Meinung, und freue mich über eine rege Diskussion zum Thema: „Lernen, Schule und Schulsystem.“

Mit den besten mentalen Erfolgsgrüssen,
Swen-William Bormann 😉 Wenn Du es träumen kannst, dann kannst Du es auch: “Einfach tun”!

13 thoughts on “Bestsellerautor Precht philosophiert mit dem Hirnforscher Hüther über das Schulsystem

  1. Precht und Hüther sprechen mir aus der Seele!
    Als LernCoach erlebe ich immer wieder, wie diese Schule die Kinder und Jugendlichen missachtet! Wenn ein 5.-Klässler zu mir sagt, dass dort doch niemanden interessiere, was er alles wirklich weiß, dann sitze ich sprachlos da und denke mir, er hat Recht und das System durchschaut!

    Das kann sich Deutschland in der Tat nicht weiter leisten!

    Zum Glück gibt es schon viele Schulen, die einfach anders arbeiten – nicht nur Privatschulen! Zum Glück gibt es auch in „herkömmlichen“ Schulen viele Lehrer, die einfach anders arbeiten, weil sie sonst gar nicht überleben könnten (Sabine Czerny): manche sprechen öffentlich darüber, manche tun es einfach!

    Also gibt es genügend Beispiele, dass die „Erbsensortiermaschine“ (Hüther) ausgedient hat und anderes sehr wohl möglich ist!

    Schulen müssen standortgerecht und -individuell Gestaltungsmöglichkeiten haben und dürfen sehr wohl ihr eigenes Profil haben. Eltern müssen dazu dann die Wahlfreiheit haben, in welche Schule sie ihr Kind geben wollen… Schulgeldfreiheit ist selbstverständlich, weil die Bildung in Deutschland die kostbarste Ressource ist! Da muss halt dann mal investiert werden! Macht doch jedes wirtschaftliche Unternehmen auch!

    Also, ran an die Veränderung… so kann es auf keinen Fall weitergehen! Dinge verändern sich… Wer hat vor 20 Jahren mit dem Internet gerechnet und mit seiner Hilfe kommuniziert???? Also…. es gibt Dinge, die wir uns erst mal nicht vorstellen können… also wird es auch ANDERES LERNEN geben!

    Jede/r von uns kann etwas dazu beitragen – und wenn es nur das Bewusstsein ist, dass sich etwas zu Gunsten unserer Kinder und unserer Gesellschaft verändern darf!

    Reden Sie mit, diskutieren Sie…

    Herzlichst Alexandra Lux
    http://www.alexandra-lux.de

    • Hallo liebe Alexandra,

      Danke für Deine interessanten Zeilen, denen ich nur zustimmen kann.

      Die Gesellschaft und Eltern muss etwas zum Nutzen der Kinder verändern wollen, um das überalterte und falsche Schulsystem um zu bauen. Es geht um fördern und fordern …

      Mit den besten mentalen Erfolgsgrüssen,
      Swen-William 😉 If you can dream it, you can do it!

      • Wir müssen uns die Kinder zum Herren machen und ihnen dienen.
        Das ist das Erfolgsgeheimnis der jüdischen und italienischen Mütter.

      • Oder frei nach Herbert Grönemeyer „Kinder an die Macht“ – wir müssen die Kinder mehr als Erwachsene sehen, und Ihre Bedürfnisse wahrnehmen.

        Einfach mit offenen Augen und Ohren lehren …

        Danke für die schönen Sätze 😉

        Mit den besten mentalen Erfolgsgrüssen,
        Swen-William Bormann 😉 If you can dream it, you can do it!

  2. Nicht LERNEN macht dumm sondern immer nur UNTERRICHTETWERDEN. Unterricht richtet nach unten. Im Unterricht übt man unten, sich nach denen oben zu richten.
    In unseren Schulen wird nicht gelernt sondern LERNEN durch Unterricht vereitelt. Unsere SCHULEN sind auch das gerade Gegenteil von Schule und die Lehrer dort sind KEINE LEHRER sondern als Lehrplanvollzugsbeamte angestellt. Sie vermitteln, bringen bei und drängen dazu, sich zu unterwerfen, einzufügen und mitzumachen. Eben dadurch machen sie LERNEN zunichte. LERNEN bedeutet: eine Fährte des Lebens verfolgen, eigene Erfahrungen sammeln.
    Dass Hüther und Precht gemeinsam aufzeigen, was unerträglich ist und wo es in Richtung LÖSUNG gehen könnte, ist doch schon mal was. Als Ich-kann-Schule-Lehrer tät ich dann noch in den TV- und Zeitungsredaktionen Herkunftswörterbücher anregen; dann wissen wir womöglich bald, was wir sagen, und können das, was wir tun damit neu überdenken. Guten Erfolg!
    Franz Josef Neffe

    • Hallo Herr Neffe,

      Danke für die wissensträchtigen Zeilen – in der Schule wird die Lust am Lernen genommen. Es wäre schön wenn die Schüler nicht nur bewertet und kritisiert werden. Es geht darum Ihnen die Leidenschaft am Lernen zu vermitteln.

      Mit den besten mentalen Erfolgsgrüssen,
      Swen-William Bormann 😉 If you can dream it, you can do it!

  3. Pingback: Orientierung für Schüler bei Berufs- und Studienwahl | Mentaltrainer1's Blog

  4. wow, toller beitrag, Prechts ausführungen find ich sehr gut!
    man könnte das thema auch auf die universitäten ausdehnen, dort ist es noch extremer als in den schulen
    m24

    • Danke Hans für das Lob!

      Es stimmt das dies auch für Universitäten gilt – einfach in allen Themen der Aus- und Weiterbildung!

      Mit den besten mentalen Erfolgsgrüssen,
      Swen-William 😉 Wenn Du es träumen kannst, kannst Du es auch: „Einfach tun!“

  5. Wenn in den Schulen DRUCK gemacht wird statt SOG für ErZIEHung,
    dann wird in den Hochschulen HochDRUCK daraus.
    Die neue Ich-kann-Schule hat die praktische Konsequenz gezogen; dort ist SOG das Grundprinzip.

    Wenn wir genau hinschauen und -fühlen, müsste uns auffallen, dass wir ständig ANGEBORENE FÄHIGKEITEN vermitteln wollen wie z.B. Leidenschaft.Die ist in jedem Menschen bereits da und wartet nur darauf, freudig begrüßt und willkommen geheißen zu werden!

    Sogar in der Bayerischen Verfassung steht immer noch, dass die Schulen WISSEN & KÖNNEN vermitteln sollen.
    Das ist grober Unfug und geht gar nicht, denn
    Wissen und Können sind jedem Menschen angeborene Fähigkeiten.
    Es fällt uns gar nicht auf, dass wir mit Pädagogik immer das falsche Problem lösen und dadurch ständig neue schaffen.

    Ich grüße freundlich.

    Franz Josef Neffe

    • Hallo Franz Josef Neffe,

      Danke für die interessanten Zeilen:

      Das Thema Pädagogik ist falsch angepackt, und dadurch ein Kreislauf von Problemen geschaffen wird.

      Es kann noch lange dauern bis aller Staub aus dem veralteten System geblasen ist …

      Mit den besten mentalen Erfolgsgrüssen,
      Swen-William Bormann 😉 If you can dream it, you can do it!

  6. Ich kann eine Bäckerei noch so sehr perfektionieren, es wird nie im Leben eine SCHULE daraus.
    Unseren „Schulen“ sind das Gegenteil von SCHULE.
    Wir können das Gegenteil von Schule noch so sehr perfektionieren, es wird nie eine SCHULE daraus.

    Pädagogik heißt Kinderführung.
    Nicht Kinderbedrängung, nicht Kindernötigung, nicht Kinderunterrichtung, nicht Kinderunterdrucksetzung, nicht ……….
    Und wenn wir Kinderbedrängung, Kindernötigung, Kinderunterrichtung, Kinderunterdrucksetzung noch so sehr perfektionieren: es wird nie im Leben Pädagogik daraus.

    Ich grüße freundlich.

    Franz Josef Neffe

    • Hallo Franz Josef Neffe,

      die ganze Grundstruktur für die Bildungspolitik ist schon falsch aufgebaut. Die Politik schafft schon das falsche System. Dieses System ist so klug aufgebaut, das man gar keine freidenkenden Menschen möchte – es reicht ihnen viele stromförmige Herdentiere. Diese starren Strukturen müssen im wahrsten Sinne des Wortes gesprengt werden. Da hilft es nicht wie es die Politik gerne macht, da ein bisschen rumdoktern, dann wieder dort.
      Es gab ja mal eine sinnige Umfrage unter Lehrern, wer denn den Job aus Spaß, Freude und Begeisterung macht. Das waren lediglich 25% – der Rest macht es wegen des Geldes und der vielen Urlaubsansprüche – Punkt. Solange nicht der Mensch/ Kind im Mittelpunkt steht, wird das nie funktionieren. Starre Lehrpläne und Notengebung besorgen den Rest.
      Die Kinder sollten das Bild haben, das Lernen Spaß macht, und das es ein Lebensprozess ist! Leider wird dies nicht vermittelt.
      Viele Kinder werden durch dieses System erdrückt, und werden nie ihre wahren Talente fördern, und das machen was ihnen wirklich Spaß und Freude bereitet. Am Besten normaler Arbeiter und mit 65 in die Kiste springen …

      Pädagogik kennen die in der Politik und in Schulen gar nicht …

      Danke für den Einwurf und die wahren Worte!

      Mit den besten mentalen Erfolgsgrüssen,
      Swen-William Bormann 😉 Wenn Du es träumen kannst, dann kannst Du es auch: „Einfach tun“!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s