Felix Baumgartner der mentale Held

Hallo liebe Blogleser,

gestern haben viele Menschen so gegen 20.00 Uhr die Luft angehalten, was da dieser Felix Baumgartner geleistet hat ist phänomenal. Wer von uns würde schon von 39 km Höhe der Erde entgegen springen?

Hier nochmal das Ganze im Zeitraffer auf YouTube:

Keine Frage, die Liste von Baumgartners Erfolgen ist beeindruckend. Er sprang schon vom 88. Stockwerk der Petronas Towers in Kuala Lumpur, von der 38 Meter hohen Christus-Statue in Rio de Janeiro, von der mit 343 Metern höchsten Brücke der Welt und von der 390 Meter hohen Beobachtungsplattform des Wolkenkratzers Taipei 101.

Außerdem überquerte er mit einem Spezialanzug im freien Fall den Ärmelkanal. Momentan bereitet er sich im amerikanischen Roswell auf sein größtes Projekt vor, einen Sprung aus dem Weltall, aus unfassbaren 36 Kilometern Höhe.

Ist Baumgartner süchtig nach Adrenalin oder Anerkennung?

Wahrscheinlich nach beidem – auf jeden Fall ist er immer auf der Suche nach dem mentalen Kick!

Was dieser Typ mental durchstehen musste war wirklich am Limit des Machbaren. Deshalb auch die lange Vorbereitung, bei dem er immer wieder seine mentale Landkarte mit Visualisierung durchspielte!

Um den ganzen noch ein bisschen mehr mitfühlen zu können, hier die Worte zum Sprung und dem Durchbruch der Schallmauer:

„Der Absprung war eigentlich perfekt“, berichtet Baumgartner, „es hat mich langsam gedreht, doch ich dachte, ich hätte das Ganze unter Kontrolle.“ Kurz darauf aber stockte den Abermillionen Zuschauern weltweit der Atem – Baumgartner begann gewaltig zu taumeln, er überschlug sich wieder und wieder.

„Es wurde richtig brutal“, erzählt er: „Ich habe begonnen, Geschwindigkeit zu machen, und ich habe für ein paar Sekunden gedacht, ich verliere das Bewusstsein.“

Nochmal herzlichen Glückwunsch an Felix Baumgartner, er hat mit seinem Sprung Grenzen verschoben.

Wo könnten Sie in Ihrem Leben Grenzen sprengen oder verschieben?

Mit den besten mentalen Erfolgsgrüssen,
Swen-William Bormann 😉 Wenn Du es träumen kannst, dann kannst Du es auch: “Einfach tun”!

 

 

 

3 thoughts on “Felix Baumgartner der mentale Held

  1. Als er da oben stand und sagte: „Iam going home now“, der Wahnsinn. Was für eine Leistung und was für ein Gefühl das gewesen sein muss. Super gemacht und sehr motivierend, denn dieser Mann kennt keine Grenzen.

  2. Pingback: Sehe die Welt durch Deine Kinderaugen | Mentaltrainer1's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s