Orientierung für Schüler bei Berufs- und Studienwahl

BlogbeitragSchülerBerufs-Studienwahl

Hallo liebe Blogleser,

viele Schüler haben jetzt wieder Ihren Abschluss gepackt. Deshalb geht der Artikel auch an Ihre Familie und Verwandschaft, wenn bei Ihnen jemand von der Schule abgegangen ist.

Deshalb ist es wichtig das Sie diesen Artikel in Ihrem Netzwerk teilen, oder ihn möglicherweise auch per Mail an Ihre wichtige Person weitersenden. 

Der ganze Artikel soll der Person bei der Orientierung bei Berufs- und Studienwahl helfen. Mit speziellen Fragen der Persönlichkeitsentwicklung (Talentförderung für Jugendliche), wird dies in diesem Artikel einfach ergründet.

Deshalb starten wir jetzt mit der Vision bzw. Traum:

Einen solchen Traum nennt man Vision. Um seine ganz persönliche Vision zu finden, müssen Sie sich fragen:

  • Was möchte ich in meinem Leben erreichen? 
  • Was macht mir Spaß?
  • Wovon habe ich schon immer geträumt?
  • Was kann ich besonders gut?

Indem man sich diese Fragen beantwortet, schafft man die Grundlagen dafür, dass sich eine Vision entwickeln kann.
Eine Vision ist keine Garantie dafür, dass man seinen Traum auch verwirklichen kann. Aber sie steht am Beginn eines jeden Weges, der zu einem erfolgreichen, glücklichen Leben führt.

Sie müssen für Ihre Vision mit Leidenschaft brennen, denn ohne Leidenschaft werden Sie irgendwann aufgeben! Denken Sie jetzt auch an das was Sie wirklich gut können, und denken Sie nicht daran was alles schief gehen könnte!

Weiterhin ist wichtig das Sie in Etappenzielen denken! Deshalb starten wir jetzt mit Ihrer Zielsetzungskette:

  • Mit 20 will ich 
  • Ich will 
  • Ich will mich als
  • Ich will mit dem
  • Ich will
  • Ich will ….. werden.
  • Und eines Tages will ich …. sein

Fragen zum Erstellen der Zielsetzungskette:

  • Wo will ich hin? (Vision) 
  • In welche Zwischenschritte kann ich den Weg dorthin unterteilen?
  • Sind die Schritte klein genug, dass ich sie bewältigen kann, und groß genug, dass sie mich fordern?
  • Bauen sie aufeinander auf?
  • Womit kann ich anfangen?
  • Was muss ich ganz genau dafür tun, um ein Zwischenziel zu erreichen?
  • Ist das, was man dafür tun muss, eine konkrete Handlung?
  • Und woran merke ich, dass ich das Ziel erreicht habe?

Wer ein klares Ziel vor Augen hat, weiß genau, was er tun muss, um es zu erreichen. Auch in den Momenten, in denen es anstrengend wird, kann man sich immer wieder zum Durchhalten motivieren, wenn man sein Ziel im Blick behält.

Wie jede Reise mit dem ersten Schritt beginnt, müssen Sie EINFACH TUN! Weiterhin dürfen Sie Fehler machen, den Fehler sind Helfer (Buchstaben umstellen).

Mit den Fragen zu Traum, Vision und Ziel können Sie jetzt in Ihr Abenteuer Zukunft starten. Schauen Sie jetzt genau zu welchem Beruf bzw. Studium Ihre Antworten passen. Lassen Sie sich jetzt auch von Ihrer Intuition leiten …

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg mit den Fragen Ihren Traumberuf oder Traumstudium zu finden, und es erfolgreich umsetzen.

Freue mich wenn Sie diesen Blogartikel an Freunde und Bekannte weiterleiten, damit die genauso profitieren wie Sie! Natürlich ist jedes Feedback unter swen-william@einfach-tun.com erwünscht.

Mit den besten mentalen Erfolgsgrüssen,
Swen-William Bormann 😉 Wenn Du es träumen kannst, dann kannst Du es auch: “Einfach tun”!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s