Stress – nein Danke!

BlogbeitragStressNeinDanke

Hallo liebe Blogleser,

heute ein typischer Alltag aus Deutschland:

„Keine Zeit!

Muss gleich weiter!

Mach`s kurz!

Jetzt wird gehetzt!

Das Jahr ist schon so gut wie vorüber!

Aber ein Glück: Nach Feierabend endlich Ruhe.

Nur noch flott den Sperrmüll raus, dann ab ins Fitness-Studio.

Morgen die Kinder rechtzeitig von der Schule abholen, und in den Reitunterricht bringen.

Zwischendurch noch kurz einkaufen.

Ach, der Geburtstag von Anna ist ja bald! Rasch ein Geschenk holen. Wie wird es originell verpackt?

Inzwischen war zu Hause der Postler da und hat eine Notiz hinterlassen: Paket kann abgeholt werden. Klar das ist doch kein Problem.

Mensch, der Tank ist leer, ab zur Tanke!

Wann ist eigentlich der nächste TÜV-Termin, und sind die Winterreifen noch okay?

Handy klingelt: „Lust auf einen entspannten Kaffee? Tolle Idee aber nicht heute, ja!“

Kurz die Post checken. Mensch so viele Spam-Mails. Löschen, löschen, keine Zeit vertun.

Abends Zeitung lesen, Tagesschau gucken.

Aktuelle Nachricht: Wir Deutschen sind im Stress.

Seltsam – hab`gar nichts davon mitgekriegt.“

Natürlich ist manches etwas überspitzt dargestellt – doch bei Vielen sieht es genauso oder ähnlich aus. Meistens bekommt man den Stress gar nicht mit, man ist so in seinem Geflecht eingespannt, das man es erst merkt, wenn man einen Tag mal Ruhe hat. Dann fällt der Stress ab, und wir merken das uns das an die Substanz geht. Wenn dann noch andere Sachen dazu gekommen, kann man seine Anspannungsfeder auch überspannen, und man landet irgendwann auch unbemerkt im Burnout (muss nicht, kann aber!). Deshalb sollte man in Achtsamkeit mit sich umgehen, und des Öfteren mal in sich hineinhören. Weiterhin sind zwischendurch auch mal Ruheoasen, wie z.B. das Kaffee trinken mit einem Freund oder Freundin sehr wichtig.

Sie sollten alles das was Sie tun nach dem Grundsatz ausloten: „Love it , change it or leave it“. Wenn Sie etwas Lieben dann geht es Ihnen leicht von der Hand und es entsteht erst gar kein Stress. Wenn Sie etwas stresst, dann sollten Sie es verändern oder ganz lassen (wenn möglich!).

Es ist wichtig das Sie mehr Spaß am Leben haben, als das Sie gestresst oder gar überfordert sind. Ihr Leben und Ihre Gesundheit haben Sie nur einmal …

Mal für sich selbst: „Einfach tun!

Mit den besten mentalen Erfolgsgrüssen,
Swen-William Bormann ;-) Wenn Du es träumen kannst, dann kannst Du es auch: „Einfach tun“!

Advertisements

4 Gedanken zu “Stress – nein Danke!

  1. Guten Tag,
    danke für den Artikel. Ich sehe es auch so, dass die meisten und da zähle ich mich auch zu schon zu sehr an den Stress gewöhnt haben und irgendwann kommt dann die böse Überraschung. Um den zu entfliehen habe ich schon vorgesorgt.
    Wer mehr erfahren möchte schaut auf http://www.team-marketing.net vorbei.

    Gruß Ralph

    1. Hallo Ralph,

      Danke für die Zustimmung … man sollte sich vorher psychisch und physisch wappnen und dafür vorsorgen.

      Mit den besten mentalen Erfolgsgrüssen,
      Swen-William 😉 Wenn Du es träumen kannst, kannst Du es auch: „Einfach tun“!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s