Gastbeitrag von Benjamin Koch: „Was man von Xherdan Shaqiri lernen kann!“

BlogbeitragGastbeitragKochShaqiri

Hallo liebe Blogleser,

heute kann ich Ihnen wieder einen tollen Gastbeitrag präsentieren, von einem begabten Webdesigner, der sich auch gern mit dem Thema Motivation beschäftigt, sein Name ist Benjamin Koch. Der Beitrag passt natürlich gerade gut zur stattfindenden Fußball-WM in Brasilien. Lange Rede kurzer Sinn – jetzt viel Freude beim Lesen:

Der quirlige Schweizer Nationalspieler Xherdan Shaqiri ist genau so groß, wie der berühmte Lionel Messi, beide 1,69 m, bei dem Aufeinandertreffen konnte man beide Spieler mal vergleichen.

Messi ist mit Abstand einer der beliebtesten Spieler, ohne ihn würde seine Mannschaft nicht die selbe sein. Aber bei Argentinien hat man auch gesehen das sie anders mit einander spielen als die Schweizer.

Shaquri ist rund 5 km mehr unterwegs gewesen in dem Spiel, eine Kondition die ihm erst mal jemand nachmachen muss. Er war überall zu finden und hat seine Mitspieler permanent angetrieben. Auch als er mit dem Schiedsrichter spielte, und dadurch einen Ballverlust erlitt, war er impulsiv in seinen Worten und Gesten.

In seinem historischen Hattrick gegen Honduras hat das sicherlich viel zu tun gehabt, er war in dem Spiel auch sehr aktiv und hat seine Chancen genutzt. Mit einer Power vom feinsten ist er bei der Schweiz, der Mann für die Standards. Sein wir ehelich, bei der Größe ist er wahrscheinlich nicht der kopfballstarke Spieler.

Ich erinnere mich gern an meine Jugend auf dem Fußballplatz, ich bin auch nur etwas kleiner als Thomas „Icke“ Häßler damals. Es hat mich immer geärgert wenn größere Mitspieler mir den Ball abgenommen haben, also habe ich mehr geübt zu tricksen, immer wenn ich Zeit hatte, habe ich mir den Ball genommen. Ich habe im Grunde auf dem Fußballplatz gelebt, ich bin als Erster da gewesen, und als letzter gegangen. Heute ist meine Fußballtruppe erwachsen geworden, der Vereinsfußball war nichts für mich , aber ich habe etwas Wichtiges mitgenommen aus der Zeit.

Es ist egal ob du klein oder groß bist, dick oder dünn, mach was dir Spaß macht, und das mit Leidenschaft. Wenn du willensstärker bist als andere, dann hast du viel mehr Freude in deinem Leben. Die Zeiten mit dem Ball waren sehr schön, und wenn ich heute Spieler wie Shaqiri über den Platz quirlen sehe, dann sehe wie der diejenige ackert um jeden Tag an seinem Traum zu arbeiten, dann nehme ich mir gerne ein paar Krümmel von diesem Kuchen, und überlege genau was ich damit anstellen kann.

Letztendlich hat eine Einzelaktion von Messi, mit einem guten Pass zum Mitspieler das Spiel entschieden, doch so ist es im Fußball nun mal. Die Schweiz hat wirklich mehr überzeugt, aber es gehört manchmal auch etwas Glück dazu. Also immer am Ball bleiben!

Wenn Ihr jetzt mehr von Benjamin Koch wissen oder Kontakt aufnehmen wollt dann habt Ihr 2 Möglichkeiten:

Webseite

Twitter

Jetzt freue ich mich, wenn Ihnen der Gastbeitrag auch so gut gefallen hat wie mir, und Sie teilen ihn mit voller Wertschätzung in Ihrem Netzwerk!

Mit den besten mentalen Erfolgsgrüssen,
Swen-William Bormann 😉 Wenn Du es träumen kannst, dann kannst Du es auch: “Einfach tun”!

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s