Mit 11 hatte ich meine Ziele schon fest im Auge und traf die richtigen Entscheidungen

Blogbeitrag 11 Jahre Ziele Entscheidungen

Hallo lieber Blogleser,

schön das Du wieder auf meinem Blog gelandet bist und von meiner selbsterlebten Geschichte profitieren willst.

Mit 11 Jahren trafen meine Eltern die Entscheidung das ich alleine mit dem Zug zu meiner Tante nach Xanten fahre. Mit 11? Anscheinend waren meine Eltern zu diesem Zeitpunkt überzeugt das ich das meistere (zumindestens meine Mutter zu 100%). Denn ich mußte nur einmal umsteigen, und dabei sollte mir ein Schaffner helfen. Auf der Hinfahrt stieg ich also in Heidelberg in den Zug ein und als ich in Duisburg zum Umsteigen ankam, half mir der Schaffner den anderen Zug nach Xanten zu bekommen.

berlin-936081_640Foto: pixabay.com

Alles klappte auf der Hinfahrt hervorragend und meine Tante konnte mich im dunkeln in Xanten am Bahnhof abholen. Als ich in Xanten ankam und mich meine Tante abholte, war ich so froh das mich Anneliese am Bahnsteig in ihre Arme schloß. Ziel erreicht und der Neffe glücklich 😀

night-794859_640

Foto: pixabay.com

Jetzt sagst Du vor dem Bildschirm sicher: „Wo hast Du Entscheidungen getroffen und wo war die Herausforderung?“

Langsam Brauner langsam …  Brrrr … die Herausfordung kam auf der Rückreise als ich 2 glückliche Wochen bei meiner Tante verbracht hatte.

Also stieg ich in Xanten in den Zug ein und warf mehrere Kusshände meiner geliebten Tante Anneliese zu. Ich muss gestehen ich hatte ganz feuchte Augen, denn die Strecke war ja nicht kurz und ich konnte meine Tante nur 10x in meinem Leben sehen – leider!

Als ich also in Duisburg wieder am Bahnhof ankam, funktionierte der Umstieg wieder vorbildlich. Ich saß also glücklich im Zug Richtung Heidelberg, wo meine Eltern und mein Freund Christian schon erwartungsfroh auf mich warteten.

Jetzt wollte das Leben das ich lerne und mit 11 eigene Entscheidungen treffe, um Lösungen zu finden mein Ziel trotzdem zu erreichen: Ein Bahnhof vor meinem Zielbahnhof Heidelberg brach die Oberleitung herunter!

travel-847642_640

Foto: pixabay.com

Also wurden wir nach Mannheim umgeleitet. Jetzt stand ich also vor der Entscheidung: Entweder zu warten bis mich jemand im falschen Zielbahnhof in Mannheim abholt oder mit einem anderen Zug nach Heidelberg zu fahren. In der Zwischenzeit ist mein Vater mit dem Auto nach Mannheim gefahren um mich dort ab zu holen. Meine Mutter und mein Freund standen noch in Heidelberg. Mein Vater traute mir damals schon nicht zu die richtige und mutige Entscheidung zu treffen. Doch ich traf sie und kam mit der richtigen Entscheidung ans Ziel und konnte meine Mutter und Freund glücklich in meine Arme schließen!

Was will ich Dir in diesem Blogbeitrag mitgeben will ist: „Entscheidungen sind wichtig um Deine Ziele zu erreichen! Wer keine Entscheidungen trifft wird schwer bzw. nie Ziele erreichen!“

Jetzt wünsche ich Dir viel Erfolg beim Entscheidungen treffen und Ziele erreichen!

Mit den besten Siegercoach-Grüssen,

Dein Swen-William 😉 Siegen ist ein Prozess – um Sieger zu werden und zu bleiben suchen wir gemeinsam den Weg!

Siegercoach Swen-William verschränkte Arme

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s