Wie bringen Teams die gewünschten Ergebnisse?

Hallo lieber Blogleser,

egal wo Du unterwegs bist: Ob als Unternehmer, Geschäftsführer, Gruppenleiter oder als Trainer – meine neuen Erkenntnisse und Erfahrungen können Dein Blick auf Teams und Teambuilding total verändern.

Was macht jetzt konkret Teams aus? Warum sind manche Teams erfolgreicher als andere? Warum ist ein Team mit großen Leadern und Fachleuten manchmal einem Team mit nicht so großem Know-How unterlegen? Warum verhalten sich Teams mit vielen Egos und Meinungsmachern manchmal wie ein Haufen Idioten?

Da ich ja schon sehr viele Unternehmer unterstützt und in Unternehmen erfolgreich gecoacht und unternehmensberatend unterwegs war – sind mir durch viele Expertenbücher von Joseph Pelrine und Charles Donkor neue Erkenntnisse und Erfahrungen im Kopf geblieben.

Selbst bei Unternehmen, die sonst auf modernste Strukturen und Methoden setzen, ist es weitgehend noch Glück, ob ein Team funktioniert oder nicht.

Es sind viele Teams mit erfolgsversprechenden und wissenschaftlichen Erkenntnissen und Kennzahlen früher oder später in einer Sackgasse gelandet. Warum geben sich dann so viele Menschen in diesem Bereich so viel Mühe – meistens ist das brotlose Kunst. Da sind wir wieder beim Punkt von Theorie und Praxis. Meistens sieht in der Praxis alles ganz anders aus und man muss sich noch mit mehr Fleiß um die individuellen Menschen kümmern. Jeder Mensch ist anders und funktioniert auch im Team anders. Das wurde Jahrzehnte lang völlig ausgeblendet.

Charles Donkor mit seinem Ruderteamprinzip geht in Konfrontation mit dem funktioniernden Fußballteam. Viele Teams werden eher an Fußballteams orientiert – ich habe mich eher für einen Mix entschieden, denn die besten Ergebnisse finden sich immer im Mittelweg. Denn im Fußballteam ist dauernd Veränderung im Gegensatz zum Ruderteam, da sitzt das Team im Boot und bündelt die Kräfte um als Erstes über die Zielliene zu rudern. Im Fußball müssen sie dauernd gegensteuern und immer wieder auf die Reize und Emotionen im Team reagieren, was beim Ruderteam einer Grundausrichtung mit Eigendynamik weicht. Ein Fußballteam ist nicht die Addition von den Stärken und Schwächen von 11 bzw. dem 18er-Kader. Also ist nicht ein Einzelner bzw. ein Star wie z.B. Ronaldo mit Portugal die Stars der WM gewesen, sondern die Weltmeister-Franzosen mit dem Dompteur Deschamps – der aus seinen Superstars ein homogenes Team geformt hat. Zusätzlich hat er Ego-Typen wie Pogba (an dem sich Mourinho die Zähne ausbeisst), Mappe und Griezmann so gecoacht das sie sich für den Schwächsten im Team zerrissen haben.

Fazit: Es ist wichtig im Team ein klaren Weg mit klaren Werten zu gehen, in dem jeder Verantwortung für den anderen übernimmt und sich nicht bei der ersten Krise zerlegt. Weiterhin ist es wichtig einander zu unterstützen und zu helfen. Auch die Sinnhaftigkeit der Arbeit oder des Zieles muss immer wieder kommuniziert und von der Führungskraft vorgelebt werden. Gemeinsam ein erfolgreiches Bild von der Vision und der Ziele zeichnen und Erfolge auch richtig feiern. Manchmal ist ein ökonomischer Erfolg wichtiger als ein Gutaussehender. Einfach mal schmutzig 1:0 gewinnen als einmal im Hurrastil 5:0 und dann wieder zu verlieren bzw. Misserfolge zu feiern.

Teambuildingsevents können das Gemeinschaftsgefühl enorm stärken (andere Sportarten wie z.B. Klettern, Rafting oder was gemeinsames Bauen, Kochen, u.s.w.)!

Jetzt wünsche ich Dir die richtigen Entscheidungen und ein Spitzenteam – manchmal kann es auch nötig sein, das ein Experte draufschaut 😉 Der hat den freien Blick auf die Dinge – man lässt sich doch manchmal vom Alltag überrollen und man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht 😀

Mit den besten Siegercoach-Grüssen,

Dein Swen-William😉 Siegen ist kein Zustand sondern ein Prozess!

Fotoquellen: pixabay.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.