Warum die Seele Neven Subotic eingeholt hat?

Hallo liebe Blogleser,

was hat jetzt ein Fußballprofi mit Seele zu tun? Der hat doch Glück gehabt sein Hobby zum Beruf zu machen! Jetzt muss ich sagen, es ist ganz anders als Du denkst. Warum Neven auch viel mit meiner Arbeit zu tun hat? Warum er als Flüchtlingskind die Tücken der Einwanderung, mit der ganzen Familie ausbaden musste. Warum ihm eine frühere Familienaufstellung und Draufsicht eines Coaches – Vieles vereinfacht hätte und er früher schon hilfsbedürftigen Kindern geholfen hätte. Was hat Jürgen Klopp, als Ersatzvater, so viel bewegt in seinem Leben? Wie Jürgen Klopp ihn wie seinen Sohn liebte, ihn als Mensch schätzte und jetzt zum Heiligen befördert.

Um jetzt das Ganze noch besser zu verstehen, müssen wir noch mehr in seine Lebensgeschichte bzw. Vita eintauchen. Er kam mit seinen Eltern und Schwester aus Ex-Jugoslawien, als Kriegsfllüchtlinge, nach Deutschland. Hier wurden die Ausbildungen seiner Eltern nicht anerkannt. Also mussten seine Eltern, um die Familie zu ernähren, Jobs als Bauhelfer und Putzfrau annehmen. So lebte Seven mit seiner Familie 10 Jahre in Deutschland, er kickte damals aus Spaß an der Freude. Seine Eltern, Schwester und er hatten sich ein soziales Netzwerk aufgebaut. Doch nach 10 Jahren sollten seine Familie und er wieder in sein Heimatland abgeschoben werden. Doch seine Eltern wollten nicht in das unsichere Heimatland zurück, so siedelten Sie mit Glück und Green Card nach Amerika aus. Dort mussten Sie wieder bei 0 starten und alles wieder neu aufbauen. Wieder keine anerkannten Jobs – dafür Geld verdienen als LKW-Fahrer und Putzfrau. Wieder ein steiniger Weg – diesmal mussten seine Schwester und er seiner Mutter beim anstrengenden Putzen helfen. Sie versuchten immer hilfsbereite Menschen zu finden. Da seine Eltern sehr auf die Ausbildung seiner Schwester und ihm achteten, kam durch den Putzjob die Möglichkeit auf die Privatschule zu gehen. Dort wurde Neven von einem Fußball-Scout entdeckt und er kam dadurch wieder zurück nach Deutschland. Er musste als 17 jähriger junger Mann im Fußballgeschäft Fuß fassen – ohne seine Eltern. Er kam zu Borussia Dortmund, wo er auf seinen Ersatzvater Jürgen Klopp traf. Der von Anfang an von seiner Lebensgeschichte beeindruckt war und ein Riesenpotenzial in ihm sah. Er verdiente Geld wovon seine Eltern träumten. Er war im Fußballgeschäft und verdiente Geld für viele Autos und lebte in einer Villa. Tagsüber ohne Training kümmerte er sich um den Garten und spielte Playstation.

Doch seine Seele und Psyche wuchs nicht so schnell wie die Zahlen auf dem Bankkonto!

Trotzdem war er immer sehr demütig und dankbar, so dass er zu einem der besten Verteidiger Europas wurde (laut Jürgen Klopp). Doch sein Gewissen holte ihn in der Zeit immer wieder ein. Er konnte jetzt zwar seine Familie in den USA mit viel Geld versorgen, die das wieder in Hilfsleistungen zu ihrer Familie in ihre Heimat fließen ließen.

Damals kam er immer wieder mit Charity Veranstaltungen in Berührung. Er machte es gern und es wurde auch so bejubelt wie seine Leistungen auf dem Fußballplatz. Doch das er später eine Stiftung (hilft Kindern in Afrika, das Sie jeden Tag Wasser haben – was für uns selbstverständlich ist!) hätte und er mal sein ganzes Geld des Fußballs da rein stecken würde, hätte er nie gedacht. Genau diese Arbeit hat im Vorwort seines neuen Buches, das Wort „Heiliger“ von Jürgen Klopp eingebracht. Wer würde schon Jürgen Klopp widersprechen? 😀

Heutzutage sagt er selber: „Hätte ich nicht früher schon diesen Weg einschlagen können, denn mein Gewissen hat mich jetzt überholt und ich lebe im Glück!“ Ja, er hat länger gebraucht diese Seelenreise auf sich zu nehmen. Wie viele Menschen könnten diese Seelenreise beginnen, wenn Sie wollten?

Es ist nie zu spät seine wahre Berufung zu finden und Gutes zu tun, um nicht sein Gewissen zu belasten und Freude zu haben!

Ich wünsche es Euch/Dir, Euer Siegercoach Swen-William 😉 Gebe Deiner Seele Kraft, Dich zu leben!

Foto: pixabay.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..