Der 4 Titel ist das Ziel der deutschen Nationalmannschaft

Der 4 WM-Titel für Deutschland in Brasilien

Hallo liebe Blogleser,

Morgen startet die Fußball-WM in Brasilien, und die ganzen Fußball-Fans sind schon in Vorfreude 😀

Die Vorbereitungen der Mannschaften sind in den letzten Zügen, und jeder versucht die Stellschrauben in seinem Team noch fein zu justieren. Da sich ja auch im Fußball vieles im Kopf abspielt, hat die deutsche Mannschaft auch wieder ein vielschichtiges Trainerteam dabei, im mentalen Bereich ist das der Psychologe Hans-Dieter Hermann. Mentale und emotionale Stärke sind eine Grundvoraussetzung für Höchstleistungen. Wer mental stark ist findet auch in Extremsituationen das richtige Mittel um das Richtige zu tun. Gut das wir jetzt viele Spieler im Team haben, die auch große Titel (z.B. Triple und Double mit dem FC Bayern/ die zwei Double-Titel von Borussia Dortmund oder der Pokal von Arsenal London) geholt haben, das hat uns in den vorherigen Turnieren immer gefehlt. Erst wenn ich mich mit den Besten messe, kann ich selber besser werden und wachsen.

Das Gute ist das wir diesmal ja ein klares Ziel haben, und niemand irgendwie versucht das Wort Titel nicht in den Mund zu nehmen. Denn nur klare Ziele und Visionen können einen Weg vorzeichnen. Weiterhin ist natürlich eine positive Grundstimmung im Team sehr wichtig, besonders braucht es so Spaßvögel wie Lukas Podolski, Thomas Müller und Jerome Boateng. Denn so bleibt die gewisse Lockerheit um nicht zu verkrampfen.

Der Psychologe Hans-Dieter Hermann wird das Augenmerk auch auf die mentale Stärke legen. Man unterteilt die in 3 maßgebliche Funktionen:

1. Die Optimierung der Bewegungsvorstellung

2. Das Abrufen eines Erfolgserlebnisses (Moment of excellence mit Musik z.B.  WM 2006 „Dieser Weg“), um zu stärken und motivieren!

3. Die psychische und körperliche Regenerierung (Muskelentspannung)

Man muss sich im klaren sein, das sich mentale Stärke nicht mit einmal trainieren aufbaut. Also es ist wie mit allen Systemen, Übung macht den Meister. Machen es Sie sich zu einem Programm, denn Sie gehen auch 3x in der Woche ins Fitnessstudio. Wenn Sie nicht dranbleiben, dann sind die Ergebnisse auch dürftig.

Natürlich hängt auch Vieles vom Trainer Jogi Löw ab, und wie er das Große und Ganze zusammenführt. Er muss die Stärken aller Spieler kennen, und diese für das Turnier forcieren. Gutes Beispiel dafür ist Lukas Podolski, aus dem Löw immer zu einem Turnier das Beste rauskitzelt. Weiterhin muss er vor dem Turnier die Charaktäre der Spieler so zusammen stellen, damit das Team auch funktioniert. 1986 in Mexiko hatte z.B. Franz Beckenbauer den Stinkstiefel Uli Stein dabei, der das ganze Team nach unten zog oder 1994 in den USA Stefan Effenberg mit der Stinkerfingeraffäre, der mit seiner EGO-Show die Luft rausließ. Solche Spieler kann Löw in Brasilien nicht gebrauchen, und hat er auch nicht mitgenommen. Löw muss jeden Spieler gemäß seiner Stärken einsetzen, und ihm vollstes Vertrauen geben, dann wird er dadurch auch sein Selbstbewusstsein stärken. Weiterhin muss er mit seiner Körpersprache ausstrahlen, das er an das Team und den Titel glaubt. Wenn diese nicht absolut TOP und POSITIV ist, wie sollen dann die Spieler auf dem Feld in schwierigen Situationen, die Ärmel raufkrempeln und an den Erfolg glauben?!

Ein weiterer Punkt ist die Willensstärke im Team, und wer verkörpert das so wie Basti Schweinsteiger, der 2x in der Saison am Sprunggelenk operiert worden ist. Weiterhin hat ihn noch in der Vorbereitung eine Patella-Reizung geplagt, doch trotzdem will er sein Team zum Titel führen. Er wurde gefragt: „Warum er so einen großen Willen hat, und wie er sich immer so stark zurückkämpft?“ Dazu sagte er: „Das hatte ich schon von Kindesbeinen an, dort musste ich mich auch immer gegen Ältere durchsetzen! Weiterhin habe ich immer an mich geglaubt, und nie aufgehört zu kämpfen!“ Ein absolut willensstarker Typ, und konnte durch seine vielen Spiele diese immer weiter ausbauen. Eine weitere Frage war: „Wie schätzt er das für die komplette Mannschaft ein?“ Darauf erwiderte er: „Ich bin überzeugt das die Mannschaft mit der jetzigen Willensstärke den Titel holen kann. Wir werden frei nach Hermann Gerland Gras fressen! Die Gegner wissen das wir für unsere Mitspieler jeden extra Meter gehen, und auch mal über die Schmerzgrenze hinaus gehen. Sie fürchten die Härte gegen Sie und gegen uns selbst. Dieses Turnier geht nur über die Willensstärke, und wir sind: Bereit wie nie!

Weiterhin wird viel mit Affirmationen (= positive Gespräche mit der Inneren Stimme) und Suggestionen gearbeitet, und sozusagen mit Vorstellungskraft bzw. Visualisierung schon der Titel- bzw. Gewinnerfilm immer wieder vor den Augen abgespielt (Kopfkino). Dies sind sehr wichtige Instrumente im Mentaltraining, und werden besonders bei Profis eingesetzt, um die letzten Prozent raus zu kitzeln. Natürlich sind die Pysiotherapeuten und Fitnesstrainer für die absolute Fitness auch ein Mosaik des Erfolges. Dieser Grundstein wurde in der Vorbereitung in Südtirol gelegt! Kurz vor dem Turnier wird nur noch spezifisch trainiert.

So jetzt haben wir die richtigen Parameter besprochen, und wie sagte schon Otto Rehagel: „Wichtig ist auf dem Platz!“. Nicht vergessen sollten wir die Weisheit von Sepp Herberger: „Der Ball ist rund, und das Spiel dauert 90 Minuten (manchmal auch ein paar Minuten mehr 😀 )!“ Spaß beiseite – 7 Spiele bis wir im Finale stehen! Die Werbestrategen haben uns ja noch ein paar Slogans mitgegeben: #wirfuer4 #aneuererseite #Bereitwienie … das Land, die Mannschaft und Fans – sind bereit wie nie für den 4. Titel 😉

Mit den besten mentalen Erfolgsgrüssen,
Swen-William Bormann 😉 Wenn Du es träumen kannst, dann kannst Du es auch: “Einfach tun”!

 

Advertisements

4 Kommentare Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s