Nicht der Start des Lebens ist wichtig, sondern wie es endet!

Hallo lieber Blogleser,

schön das Du wieder meinen Blogbeitrag lesen und möglicherweise danach bei Dir eine Gedanken– und Lebensänderung hervorruft. Denn der Kopf ist rund, damit er die Richtung der Gedanken ändern kann. Du kannst das auch! Der Satz passt einfach und hat sehr viel Wahrheit in sich.

Foto: pixabay.com

Was will er denn jetzt? Was wenn der Start nicht so wichtig ist, sondern das Ende? Ist doch alles wichtig, oder?

Ja, da liegt auch schon der Anfang des Beitrages. Ich will nicht jedes Mal auf meiner Geschichte rumreiten und sie austreten (es gibt bestimmt sehr viele andere und gute Beispiele), doch es passt jetzt im Zusammenhang mit anderen Personen und Lebensgeschichten. Manche von uns, ohne dies zu bewerten, kommen in einer Familie zur Welt in der es Probleme gibt und andere in einer wo alles möglich scheint. Bei manchen ist man froh wenn sie ein Dach über dem Kopf haben und es etwas zu essen gibt. Bei manchen gibt es morgens schon alles was man sich vorstellen kann und niemand macht sich Gedanken darüber. Oder sie denken vielleicht: „Man die haben wenig, doch was stört es mich – mir geht es gut“, die anderen denken: „Man denen geht es gut und wir müssen so kämpfen für alles  – das ist doch nicht fair“. Dort werden dann die Denkweisen oder fachlich richtig Paradigmen vorprogrammiert und die Gesellschaft tut ihr Übriges. Jetzt ist die Frage: „Ist das verdient?“, „Warum der und ich nicht?“, … u.s.w.!

Ja, so ist das Leben – das hat es schon immer so gegeben. Natürlich hat es auch mit Schichten zu tun: Unter-, Mittel und Oberschicht. Doch das ist nur der Anfang, warum denn gleich entmutig sein? Genau das ist es – viele ergeben sich dem Schicksal, manche habe so viel Hinkelsteine am Hals, dass sie gar nicht mehr hochkommen oder umgeben sich mit den falschen Personen. Manche wollen da bleiben wo sie sind und nicht ändern – wir haben jeden Tag die Möglichkeit etwas dafür zu tun, oder? Manche warten auf Hilfe von Außen, doch ohne irgendwas zu sagen oder sich von jemand helfen zu lassen, wird da kein Schwung reinkommen!

Manche lassen sich immer helfen und nutzen & saugen andere aus, das ist auch nicht der Sinn der Sache!

Jetzt kommt aber genau der Wendepunkt der Geschichte: Manche haben einen guten Start und meinen es geht so weiter! Auf den Lorbeeren ausruhen hat noch nie etwas gebracht. Doch wenn dann bei denen durch Krankheit, durch Geldverschwendung, Trennung vom Partner oder falsche Lebenswege: Dadurch dann plötzlich sich alles ändert (manchmal auch dramatisch), kann das auch der Weg nach unten (manchmal ganz unten!) bedeuten. Es gab schon Viele die mit einer Sprungschanze geboren worden sind und dann irgendwann im Nirvana gelandet sind. Man muss auch was aus seinen Möglichkeiten machen, natürlich ist die Sprungschanze leichter als es von ganz unten nach oben zu schaffen. Doch die die ganz von unten kommen wissen meistens wo sie herkommen (sind geerdet!), das vermisse ich des Öfteren bei denen die schon alles hatten, egal ob normal oder super erfolgreich, weniger oder mehr glücklich (Glück ist eine Entscheidung!). Da setzt dann auch wieder das Gesetz von „GEBEN und NEHMEN“ein. Leider haben wir unsere Gesellschaft und Menschen mehr zum Nehmen erzogen und umprogrammiert. Es geht hier nicht darum irgendjemand zu bewerten oder zu analysieren, doch das sind Fakten – die wir jeden Tag mehr oder weniger sehen!

Es geht rein um eine augenöffnende und reflektierte Erklärung und Schilderung!

Foto: pixabay.com

Jetzt spielen zwei wichtige Worte für die Menschheit rein: „DANKBARKEIT und DEMUT“, wer da keine Antennen bzw. ein offenes Herz und offenen Geist dafür hat – wird das irgendwann merken, meistens dann wenn die die nur des Erfolges und Geldes da waren – nicht mehr da sind. Dann kann es in manchen Leben sehr einsam werden. Mir hat da immer mein starker Glaube an Gott geholfen, aber bitte verstehe  mich jetzt nicht falsch, ich will Dich nicht bekehren oder auf einem Glauben festnageln. Es geht jetzt nicht um das Thema Religion, wo viele Menschen manipuliert und aufgehetzt werden! Es geht um eine objektive und ehrliche Betrachtungsweise!

Foto: pixabay.com

Bleiben wir bei den Grundsätzen Glaube, Hoffnung, Liebe, Dankbarkeit und Demut (die ich in der Gesellschaft immer mehr vermisse).

Manche Menschen haben einen längeren Weg bis sie dort ankommen und manche schaffen es gar nicht! Das zeigt sich dann ab der Hälfte bzw. im letzten Drittel ihres Lebens.

Nicht der Anfang ist entscheidend, sondern das Ende!

Foto: pixabay.com

Es geht immer um Prozesse, Denkweisen und Handlungen … das wiederholt sich in Endlosschleife, deshalb ist die Haltung und Einstellung eine wichtige Sachen. Daran muss gearbeitet werden, ob man will oder nicht. Man kann entscheiden ob man sich dazu Hilfe holt oder nicht.

Es wäre schön, wenn Dir der Beitrag gefallen hat – und Du ihn mit Deinem Netzwerk teilst! Dankeschön! Nur geteiltes Wissen ist gutes Wissen!

Jetzt wünsche ich Dir eine gute Reflektion, die richtigen Gedanken, Entscheidungen, Handlungen und Gottes Segen!

Mit den besten Siegercoach-Grüssen,

Dein Swen-William😉 Siegen ist kein Zustand sondern ein Prozess!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s